Die evang. Versöhnungskirche auf dem Goldberg Sindelfingen

Die Versöhnungskirche mit neuen Gemeinderäumen wurde 1967 von Architekt Heinz Rall neben dem älteren Gemeindehaus aus den 50er Jahren erbaut.

Als „offenes Haus“ wurde die Versöhnungskirche mit ihrem lichten, hellen Kirchenraum konzipiert. „Kirche und Gemeindezentrum sollen offene Türen für viele haben“, so schrieb es damals Albrecht Herrmann, der erste Pfarrer der Goldberggemeinde.

Versöhnungskirche“ – dieser Name wurde bewusst für die Kirche auf dem Goldberg gewählt. Denn dieser Berg erlangte eine traurige Berühmtheit in der Zeit der Bauernkriege, als 1525 das Heer der Bauern geschlagen und niedergemetzelt wurde. Dass an diesem blutgetränkten Ort heute eine Versöhnungskirche steht, weist nicht nur in die Vergangenheit, sondern ist auch ein Hoffnungszeichen für die Zukunft und für die Friedlosigkeit unserer Zeit.
„Versöhnungskirche“, der Name der Kirche erinnert uns daran, dass uns durch Christus Versöhnung geschenkt wird, er ist aber auch eine Aufforderung an uns, Versöhnung zu leben und zu gestalten.

Adresse: Goldbergstr. 31-33, 71065 Sindelfingen